Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Es gibt zwei Bands mit dem Namen Okay:

1. Okay aus Fremont, California, ist ein Side Projecte von Marty Anderson von Dilute.

2. Die deutsche Pop-Gruppe namens Okay (korrekte Schreibweise OKAY, erste Veröffentlichungen als O.K.) wurde 1985 von dem damals 16-jährigen Sänger Marcus Gabler (geb. 7. Juli 1968) gemeinsam mit dem Keyboarder Christian Berg (geb. 15. April 1965) als Couleur Trois gegründet. Couleur Trois eröffnete ihre Konzerte mit einer Collage verschiedener Sprachaufnahmen, die Marcus Gabler, in einem Bravo-Bericht auch als Marc Gable bezeichnet, über einen Zeitraum von zwei Jahren sammelte. Im Alleingang erarbeitete er aus diesen Soundschnipseln im Frühjahr 1987 den Titel Okay!. Im Sommer 1987 veröffentlichte WESTSIDEmusic, fälschlicherweise unter dem Projektnamen O.K., eine erste Version des Titels.

Am 1. Juni 1988 erreichte die Debütsingle Okay! (im Vertrieb von ECHO) Platz 2. In den Musikmarkt-Single-Jahres-Bestseller-Listen des Jahres 1988 landete Okay! auf Platz 3 und konnte nur von Milli Vanillis Girl You Know It's True und Ofra Hazas Im Nin'Alu von der Spitzenposition abgehalten werden.

Im Mai 1988 erschien die zweite Single E-D-U-C-A-T-I-O-N, die mit dem gleichen Team wie Okay! eingespielt wurde. Grundlage des Titels bildeten diesmal Samples aus Telekolleg-Sprachkursen und -kassetten.

Im Herbst 1989 folgte das Album Bang!, das die drei bisher veröffentlichten Singles und acht (bzw. als CD-Ausgabe zehn) weitere Lieder enthielt. Eingespielt wurde Bang! in einem Zeitraum von acht Wochen in den Londoner Berwick Street Studios.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls