Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Obscurity ist eine deutsche Melodic Death/Black Metal Band mit starken Viking Metal Einflüssen aus Velbert, einer Stadt im Bergischen Land in Nordrhein-Westfalen. Obscurity gehören zu den frühen Bands im deutschen Death/Black/Viking- und Pagan Metal Bereich.

Obscurity wurde im Jahr 1997 von Agalaz, Arganar, Nezrac, Dornaz und Ziu gegründet. Die fünf Gründungsmitglieder kannten sich schon lange Jahre und entschieden sich dazu, ihren eigenen Beitrag zum geliebten Metal beizusteuern.

Der Name Obscurity wurde gewählt, da sich der musikalische Stil schon in der Gründungszeit nicht eindeutig zu einem Metal Genre zuordnen ließ. Da Obscurity sowohl Dunkelheit, als auch Unklarheit bedeutet, beschreibt dieses Synonym die außerordentliche und übergreifende musikalische Bandbreite. Dies wird durch die früh entwickelten Viking Metal Einflüsse noch unterstrichen. Der Name ist zwar eher unüblich für Bands in diesem Metal Bereich, die oft auf Namen aus der nordischen Mythologie zurückgreifen, aber dennoch gültig und sehr bezeichnend für Obscurity.

Das „Markenzeichen“ von Obscurity ist der Bergische Löwe, das Wappentier der Grafen und späteren Herzöge von Berg, die im Mittelalter das Bergische Land regiert haben. Dieses „Markenzeichen“ zieht sich durch die Bandgeschichte, wie ein roter Faden und findet sich in fast allen Veröffentlichungen wieder.

Im Jahr 2003 verließ das Gründungsmitglied Dornaz die Band. Er ist weiterhin ein „passives“ Mitglied und stand beim 10 Jahres – Jubiläum wieder mit Obscurity auf der Bühne.

Mit Cortez konnte schnell ein erfahrener Gitarrist und langjähriger Freund für die Band gewonnen werden. Durch Cortez Eintritt gewann die Band noch einmal an Härte und musikalischer Bandbreite.

Im selben Jahr unterschrieb die Band für das Album Thurisaz einen Vertriebsvertrag beim Twillight-Vertrieb.

Im Jahr 2006 unterschrieb die Band dann für das Album Schlachten & Legenden einen Vertriebs-/Plattenvertrag bei Massacre-Records.

Im Jahr 2007 feierten Obscurity ihr 10-jähriges Bandjubiläum.

Im Jahr 2008 verlässt leider Sänger Nezrac die Band.

Im Jahr 2009 erschien das Album "Varat" über SMP/Trollzorn.

Am 12.11. 2010 wird das neue Album "Tenkterra", wieder über SMP/Trollzorn, erscheinen. Es wird auch eine limitierte Version geben. Der Albumtitel “Tenkterra” ist eine Verbindung aus den Wörtern „Tenkterer“ (germanischer Stamm) und „Terra“ (lat. Erde/Land). Der Titel bedeutet also „Land der Tenkterer“ und steht synonym für das Bergische Land, dessen frühes Selbstverständnis von keiner anderen zugewanderten Volksgruppe stärker geprägt wurde als von den istwäonischen Stämmen der Tenkterer, Brukterer, Sugambrer und Marsern. Zur Zeit der Franken/Sachsen Kriege bildete das Bergische Land das einstige Grenzland dieser beiden Faktionen und wurde sehr stark von beiden Seiten geprägt.

Die Band distanziert sich ausdrücklich von jeglicher politisch-extremen Bewegung im Metal und vertreten die Meinung, das Nationalsozialismus in keiner Weise mit Metal in Einklang zu bringen ist. Diese Haltung verdeutlichen Obscurity vehement in ihren CD-Booklets, in Interview-Statements, in Ansagen bei Live-Auftritten und blickt sogar in einem ihrer Lieder durch.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls