Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Novembre ist eine Gothic-Metal-Band aus Rom, Italien.

Gegründet wurde sie 1990 unter dem Namen „Catacomb“ von den Brüdern Carmelo (Gesang, Gitarre) und Giuseppe Orlando (Schlagzeug). 1991 erschien das Demo Unreal, gefolgt von der 7’’ Return of the Ark. Kurz darauf änderten sie ihren Namen in Novembre.

1994 nahm Novembre ihr Debütalbum Wish I Could Dream It Again in Dan Swanös Unisound Studios auf. Zwei Jahre später erschien Arte Novecento. 1997 stieg Massimiliano Paglius als zweiter Gitarrist ein. Bis dahin veröffentlichte die Gruppe ihre Alben auf dem italienischen Independent-Label Polyphemus Records, doch für ihr drittes Album Classica kann die Gruppe einen Vertrag mit Century Media aushandeln. Das Mastering übernahm Andy Laroque (King Diamond, Evergrey). Im Anschluss tourte die Gruppe mit Witchery, Moonspell und Kreator und traten auf dem Wave-Gotik-Treffen 2000 und 2001 auf.

2001 erschien Novembrine Waltz. Als Produzent arbeitete Novembre mit Terje Refnes zusammen, der schon Bands wie Tristania und Sins of Thy Beloved produziert hatte. Das 2002 folgende Dreams d'Azur war eine Neuauflage des mittlerweile vergriffenen Debütalbums. Die Lieder wurden zu diesem Zweck neu eingespielt. Anschließend folgte ein Labelwechsel zu Peaceville. Das erste Album für das neue Label war Materia (2006). Darauf folgte eine Tour mit Katatonia. Als Single wurde Memoria Stoica ausgekoppelt.

2007 erschien The Blue. Im Vorfeld übernahm Luca Giovagnoli den Bass. Produziert wurde das Album von Produzent Mikko Karmila (Nightwish, Sentenced, Amorphis). Die Gruppe spielte auf dem Summer Breeze und tourte im Vorprogramm von Within Temptation.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls