Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Für die portugiesisch-kanadische Sängerin, siehe Nelly Furtado.

Nelly (* 2. November 1974 in Austin, Texas; richtiger Name Cornell Haynes Jr.) ist ein US-amerikanischer Rapper.

Biografie

Cornell Haynes Junior wurde 1974 in Austin, Texas, als Sohn eines Soldaten der U.S. Air Force geboren. Kurz nach der Geburt des Sohnes musste die Familie nach Spanien übersiedeln, da Cornell Haynes Sr. dort auf einem US-Luftwaffenstützpunkt stationiert wurde. Nach Cornell Haynes Juniors drittem Geburtstag übersiedelte die Familie zurück in die USA, nach University City, einem Teil der Stadt St. Louis.

Cornell Haynes Jr. durchlebte eine äußerst unschöne Jugend. Er wohnte bei verschiedenen Familienmitgliedern und musste mehrmals die Schule wechseln. Der junge Cornell Haynes Jr. war zu dieser Zeit, nach eigener Aussage, in zahlreiche Streitereien unter Teenagern auf den Straßen von St. Louis verwickelt. Cornell Haynes Juniors Mutter (Rhonda Mack) zog mit ihrem Sohn in einen Vorort von St. Louis. Dort wurde Nelly's Talent für Baseball entdeckt. Er lehnte Angebote für ein Engagement als professioneller Baseballspieler ab und gründet zusammen mit fünf Freunden die Rap-Gruppe St. Lunatics.

Im Jahr 1996 nahm die Gruppe ihre erste Single namens Gimme What Ya Got auf, die in der Region St. Louis eine hohe Popularität erreichte. Trotz dieses Erfolges erhielten die St. Lunatics keinen Vertrag mit einem Plattenlabel. Haynes entschloss sich als Solokünstler weiterarbeiten zu wollen und wurde nach kurzer Zeit von Universal Records unter Vertrag genommen. Im Jahr 2000 erschien Haynes´ Debütalbum Country Grammar, das er unter seinem Pseudonym Nelly veröffentlichte. Nelly verkaufte über 10 Millionen Einheiten des Country Grammar-Albums, was für ihn den Durchbruch als Rapper bedeutete.

Nelly veröffentlichte im Jahr 2001 sein Folgealbum "Nellyville" und drei Jahre drauf, machte er das, was bis davor noch kein Hip Hop Künstler gewagt hat. Er veröffentlichte zwei Alben (Sweat und Suit) gleichzeitig, was ihn endgültig in den Hip Hop Olymp hinaufschleuderte. Innerhalb der letzten drei Jahre gründete Haynes mehrere Unternehmen, u.a. Vokal (Bekleidung für Damen und Herren) und Derrty Entertainment, und vergrößerte sein Privatvermögen massiv. Nelly wird in der Szene sehr angesehen und wurde immer öfter zu Kollaborationen mit anderen Hip Hop Größen wie Snoop Dogg, T.I. oder Pharrell gebeten. Zu Beginn seiner Karriere galt Nelly (scherzhaft) sogar als Nachfolger von 2 Pac aufgrund seiner frechen Texte. In den letzten Jahren schlug er aber auch sanftere Töne ein und besann sich auch auf die kommerzielle Schiene, was seine Karriere noch mehr anschob. Zu seinen erfolgreichsten Singles gehören Songs wie Dilemma (mit Kelly Rowland von Destiny’s Child) und vor allem "Country Grammar". Dilemma war der bisher erfolgreichste Song, den Haynes veröffentlicht hat. Seine Singles werden allmählich auch immer härter und ernster wie z.B. Boom oder Grillz (mit Paul Wall & Kinfolk oder der Remix mit Chingo Bling). Nelly hat heute ca. 30 Millionen Platten verkauft, allein Country Grammar verkaufte sich 15 Millionen mal. Er ist jetzt einer der berühmtesten Rapper überhaupt.

Der Rapper Nelly hat zwei Kinder, eine Tochter Chanell Haynes (geb. 27. Februar 1994) und einen Sohn Cornell Haynes III, (geb. 2. März 1999).

Nachdem Wadsyaname die erste Single des neuen Albums Brass Knuckles sein und dieses im Jahr 2007 erscheinen sollte, wurden mehrere Veröffentlichungsdaten genannt, doch nun wird es am 19. August 2008 in den USA erscheinen. Bereits sicher angekündigte Features sind u. a. Fergie, T.I., Ashanti, LL Cool J, Pharrell Williams, Lil Wayne, Akon, Snoop Dogg, UGK's Pimp C, Chuck D- Kopf von Public Enemy, Sean P von YoungBloodZ und Babyface. Des Weiteren will Nelly Janet Jackson und Mariah Carey zusammen mit sich auf einen gemeinsamen Track bringen. Als Produzenten wurden bis jetzt Jermaine Dupri, Pharrell Williams und Bryan Michael Cox genannt.

Statt Wadsyaname erschien Party People als erste Single und erreichte in den USA Platz 40, in Großbritannien Platz 14 und in Deutschland Platz 23 der Single-Charts. Die Single Body On Me wurde mit Ashanti aufgenommen und erreichte Platz 40 in den USA. Die dritte Single Stepped On My J'z ist seit Juli in den USA erwerblich.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls