Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Necrophagist (Jemand, der Leichen isst) ist eine Technical Death Metal Band aus Deutschland. Die Band ist bekannt für ihre neoklassischen Gitarrentechniken und ihre vielen verschiedenen Arpeggien.
Die Band wurde 1992 in Karlsruhe gegründet. Nach der Aufnahme ihrer ersten Demo Requiems Of Festered Gore und ihrer 1995 erschienenen Necrophagist-Demo verließ der Gründer von Necrophagist die Gruppe und Muhammed Suiçmez musste das Debutalbum, Onset Of Putrefaction praktisch alleine mit Hilfe eines Drumcomputers aufnehmen. Nach einiger Zeit wurde das Line Up vollständig aufgestellt und das neue Album Epitaph erschien 2004 unter Relapse Records.

Da das Debutalbum "Onset of Putrefaction" schon seit Jahren nicht mehr gepresst wurde, nahm die Gruppe es nochmal auf, weil Muhammed nie mit dem Klang zufrieden war. Diese Neuveröffentlichung beinhaltet auch das Schlagzeugspiel des neuen Schlagzeugers, Hannes Grossman. All die alten Gitarren-, Bass- und Gesangslinien wurden mit dem neuen Schlagzeug vermischt, um einen knackigen und klaren Stereoklang zu erzielen. Die Neuveröffentlichung von "Onset of Putrefaction" enthält des Weiteren 2 Bonuslieder vom selbstbetitelten Demo Tape, welches 1995 veröffentlicht wurde. Das gesamte Album wurde von Christoph Brandes, der schon seit langem der Produzent von Necrophagist ist, in den Iguana Studios produziert.

Am 10. Februar 2006 wurde bekannt gegeben, dass Gitarrist Christian Muenzer die Band wegen Terminproblemen verließ. Als Ersatz kam Sami Raatikainen aus Helsinki, Finnland, in die Band.

2006 spielte Necrophagist in Amerika (die kanadischen Termine wurden abegesagt) auf der "Carving North America's Epitaph" genannten Tour. Sie traten mit Gruppen wie Arsis, Alarum, Neuraxis, Ion Dissonance, Job for a Cowboy, Cattle Decapitation und Thine Eyes Bleed auf. Außerdem werden sie in Zukunft zusammen mit Dying Fetus als Vorband von Cannibal Corpse auftreten. Diese US-Tour enthält auch einige Termine in Kanada.

Texte:
Die Texte der Lieder des ersten Albums waren hauptsächlich inspiriert von Verstümmelung von Körpern, Blut und Nekrophilität. Die Lieder des zweiten Albums waren mehr poetischer Natur.

Diskographie

* 1992 Requiems of festered gore (Demo)
* 1995 Necrophagist (Demo)
* 1999 Onset of Putrefaction
* 2004 Epitaph

Diese Wiki bearbeiten

API Calls