Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Sie sind Wahnsinnige! Trash auf hohem Niveau. Intellekt in Form gepflegter Assiness. Melodien, die so groß sind, dass sie bleiben. Texte, die wie kaum andere auszudrücken wissen, was man selbst nie fassen konnte. Eine Band mit Talent. Das genutzt wird. Man kann sogar soweit gehen und sagen: Es handelt sich um mit die besten deutschen Texte die es gibt! Eine Band, die tanzt und denkt. Respekt, verdammt! Respekt!

Mittekill schaffen Unsicherheiten und Liebe, die zu Souveränität wird. Der Freakstatus kann ausgelebt und doch überwunden werden, weil man dazu gehört - einfach mal bei einem Bier drüber reden.

Hier, hallo! Jetzt Fun, jetzt sofort, augenblicklich. Und das Hirn tanzt mit.

Natürlich kann man viel über Mittekill sagen, große pathetische Sätze aufschreiben und die Band preisen, alles zu Recht. Aber es gibt auch Gruppen, bei denen muss nichts gesagt werden, da muss man hören. Und wer diesen Text hier hohl findet, schenkt Mittekill trotzdem oder gerade deswegen bitte Gehör. Es ist nicht einfach dieser Band in einer Beschreibung gerecht zu werden. Der Künstler möge doch bitte für sich selbst sprechen und individuell verstanden werden. Dann werden wir zusammen sein. Vor der Bühne.

Die Wahrnehmung ist gerade bei Mittekill wohl für jeden Hörer eine ganz eigene. Und sie machen es einem auch nicht immer ganz leicht. Sie fallen auf, sie provozieren, sie sind echt und sie fordern. Ein offenes Ohr, Mut, Tanz und sich selbst vergessen.

Das unglaubliche an Mittekill ist die Kombination von Intelligenz und Krawall - geniale Prolls. Ein Mix, der diese Band bedingt und so aufregend und klug und toll macht. Der wunderschönste Moment ist absurd. Und wir kennen das. Und lieben es. Es ist Dankbarkeit. Es ist Traurigkeit. Es ist Hoffnung. Die Erinnerung & die Vision. Die Idee & der Traum. Es ist eine wunderbare Vorstellung.

Ende Juni 2007 erschien mit "Stringenz des Wahnsinns" der erste eigene Release von Mittekill via Kitty Yo Digital. Kein Album, keine EP - es ist etwas dazwischen: untypisch, typisch Mittekill. Und wunderbar.

Wer das alles nicht erkennt: Dem ist nicht zu helfen und der soll gehen. Irgendwo anders hin, aber wegbleiben von Mittekill und einfach das Maul halten.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls