Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Kaisa (bürgerlich Jacques Linon) ist ein Berliner Rapper mit französischen Wurzeln. Er ist Besitzer des Labels Hell Raiza Records.

Biografie

Der Rasenmähermann, Kaisa (ehemals Kaisaschnitt), begann 2001 beim Label I Luv Money Records mit dem Drehen von Musikvideoclips. Unter anderem dreht er „Fick die Ex“ (von King Orgasmus One), „Fegefeuer“ (von MC Basstard), „Du bist Freund, ich bin Feind“ (von Bass Sultan Hengzt) und „Westberlin“ (von A.i.d.S.). 2002 veröffentlichte er sein erstes Solo-Album „Hassmonsta“. Er gründete darauf sein eigenes Label, Splater Connection, und veröffentlichte weitere Alben wie „Das Massengrab“, „Untergrundsampla Nr. 1“, „Untergrundsampla Nr. 2“ und „Stacheldrahtmörda“. 2003 gründete er seine eigene Gruppe, die Hassmonstas, und produzierte von nun an mit seinen eigenen Leuten. So wurde 2004 das Album „Sturmtruppen-Killateam“ von den Hassmonstas und Demonenpark veröffentlicht.

Ende 2005 lernte Kaisa durch Deso Dogg die Leute von Streetlife Entertainment kennen. Da sie von Anfang an sehr gut miteinander auskamen und man ähnliche Ziele verfolgte, entstand eine Partnerschaft und Kaisa wurde unter Vertrag genommen, trennte sich jedoch 2007 aufgrund künstlerischen Differenzen von Streetlife. Kaisaschnitt verkürzte seinen Namen aus kommerziellen Gründen zu Kaisa.

2006 entstand das Album „Traumfabrik“ mit etwas tiefgründigeren Liedern wie zum Beispiel „Kinder an die Macht“. Sehr viele Künstler hatten an diesem Album mitgearbeitet. Kaisa beschloss bei seinem nächsten Projekt die Fäden selbst in der Hand zu nehmen - ohne Streetlife Entertainment. So entstand das Album „Nixx Für Kinda“ das über Hell Raisa Records am 01. Dezember 2006 herausgebracht wurde. Auf dem Album sind sehr viel weniger Splattertexte als auf den früheren Alben zu hören. Vorab erschien die Maxi „Hinterhof“, zu der auch ein Video gedreht wurde. Es wurde des Weiteren noch ein Clip mit DNA gedreht, welche allerdings im Laufe des Jahres 2007 Hellraisa Records wieder verließen. Dieser heißt Keine Wärme.

Aktuell hat er zusammen mit MC Basstard das Kollabo-Album Das Omen veröffentlicht, welches aus lizenzgründen für den Namen „Das Omen“ nicht mehr verkauft werden darf. Mit Basstard und den Hip-Hop-Künstlern Skinny Al, Schlafwandler und Sicc folgte die Schluss mit lustig Tour 2007, welche am 6. April in Dresden begann und am 12. Mai in Nürnberg abgeschlossen wurde.

Sein jetziges Album trägt den Namen Die Geschichte vom Rasenmähermann und hat wieder deutlich mehr Splattertexte, als die Alben Traumfabrik und Nixx für Kinda. Einen Fokus legt Kaisa wieder auf persönliche Themen. Vorab erschien das limitierte sogenannte „Straßenalbum“ 28 Wochen später. Außerdem ist Kaisa auf dem neuen Mixtape Ghetto Romantik von B-Tight, erschienen am 05. Oktober 2007, vertreten.

2008 veröffentlichte Kaisa das Streetalbum Dorn im Auge. Neben dieser Veröffentlichung sind weitere Alben, so z.B. ein weiteres Kollabo-Album mit MC Basstard noch für dieses Jahr geplant.

Alben

* 2002: Kaisaschnitt - Hassmonsta
* 2003: Kaisaschnitt - Das Massengrab (die Spur führt in den Wald…) (indiziert)
* 2004: Splater Connection - Untergrundsampla Nr. 1 (beschlagnahmt seit 21. April
* 2004: Hassmonstas & Demonenpark - Sturmtruppen-Killateam
* 2005: Kaisaschnitt - Zuchtmeista
* 2005: Kaisaschnitt - Stacheldrahtmörda
* 2005: Splater Connection - Untergrundsampla Nr. 2
* 2006: Kaisaschnitt - Stacheldrahtmörda Reloaded
* 2006: Kaisa & Hassmonstas - Traumfabrik
* 2006: Kaisa - Nixx für Kinda
* 2007: Kaisa & Basstard - Das Omen
* 2007: Kaisaschnitt - 28 Wochen später (Undergroundalbum, limitiert)
* 2007: Kaisaschnitt - Die Geschichte vom Rasenmähermann
* 2008: Kaisa - Dorn im Auge
* 2008: Kaisa & Basstard - 666 (Re-Release des Albums "Das Omen")
* 2008: Kaisa - Der schwarze Hai (2 CDs)
* 2009: Kaisa - Der schwarze Hai 4 Live (Live Album)(Limitiert auf 1000 stück)

Mixtapes

* 2006: Kaisa & Hassmonstas - Monstashow Nr.1
* 2006: Demonenpark & DNA - Hellraisa Mixtape Nr.1

Singles

* 2006: Kinder an die Macht
* 2006: Hinterhof
* 2008: Keine Wärme EP
* 2009: "Anarchie & Minus Null" (Online-EPs)

Sonstige

* 2005: Der Druck - Kaisa feat. Hassmonstas (Video)
* 2006: Kaiza von Deutschland - Kaisa feat. Hassmonstas
* 2006: Weihnachten fällt aus Pt.1 - Kaisa feat. Hassmonstas
* 2006: Comicwelt
* 2006: Label Nr. 1 - Kaisa feat. DNA
* 2006: Keine Wärme (Juice Exclusive! auf Juice-CD #70)
* 2006: Weihnachten fällt aus Pt.2 - Kaisa feat. Skinny Al & Blokkmonsta (rap.de Exclusive) (Video)
* 2007: Baseballschläger - Kaisa feat. Paolo Magic (Juice Exclusive! auf Juice-CD #76)
* 2007: Generation - Kaisa ft. Hassmonsta
* 2008: Schlechter Film (Greckoe feat. Kaisa)
* 2008: Trauerkloss (Juice Exclusive! auf Juice-CD #84)
* 2008: Plastikwelt - Kaisa & Basstard (Video)

DVDs

* 2004: Splatergeneration

Diese Wiki bearbeiten

API Calls