Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Helena Bonham Carter (* 26. Mai 1966 in Golders Green, London, England) ist eine britische Schauspielerin.

Bereits als 19-jährige Abiturientin gelang ihr der internationale Durchbruch mit dem James-Ivory-Film Zimmer mit Aussicht. Die aus bestem Hause stammende Bonham Carter (der ehemalige britische Premierminister Herbert Henry Asquith war ihr Urgroßvater, ihre Großmutter war Violet Bonham Carter, ihre Mutter Elena Propper de Callejón ist eine Nichte der Baronin Liliane de Rothschild), avancierte Mitte der 1980er Jahre schnell zum Teenager-Idol in Großbritannien. Dies verhinderte ihre Aufnahme an der traditionsreichen Universität Cambridge, weil die Universität befürchtete, dass sich Helena vor allem auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren würde und eher mit Abwesenheit an der Uni glänzen würde. Sie konzentrierte sich dann tatsächlich mit großem Erfolg auf ihre Schauspielkarriere. Sie galt zu dieser Zeit als Idealbesetzung für britische Mädchen der Viktorianischen Zeit. Der größte Erfolg war ihr mit Iain Softleys Henry James-Verfilmung Wings of the Dove – Die Flügel der Taube (1997) beschieden, für die sie 1998 für so renommierte Filmpreise wie den Oscar, Golden Globe und BAFTA-Award nominiert wurde.

Die ehemalige Lebensgefährtin des irischen Regisseurs und William-Shakespeare-Spezialisten Kenneth Branagh ist mittlerweile Mutter eines Sohnes Billy Ray (* 2003). Vater ist der US-amerikanische Regisseur Tim Burton, mit dem sie seit 2001 liiert ist, als sie sich am Set des Films Planet der Affen kennenlernten. Seit dem war sie in allen seiner Filme zu sehen. Im Dezember 2007 kam ihr zweites gemeinsames Kind, Nell, auf die Welt.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls