Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Harry James (* 15. März 1916 in Albany (USA); † 5. Juli 1983 in Las Vegas, Nevada) war ein US-amerikanischer Jazz-Trompeter und Bandleader.

"Wenn man einen guten, sauberen Ansatz hat, gibt das Glanz im Spiel." Harry James verstand es zu glänzen: er war der Sohn eines Zirkuskapellmeisters und wurde der typische Starsolist mit glasklarem Strahl, technisch perfekt bis in große Höhen. Ihm gelang es, sich nicht nur als Solist, sondern auch als Orchesterleiter einen Namen zu machen.

Ab 1935 spielte er zusammen mit Ben Pollack. 1937 wurde er von Benny Goodman engagiert. Ende 1938 trennte er sich wieder von Benny Goodman und gründete eine eigene Big Band. Sein Orchester spielte stilistisch an der Grenze zwischen Jazz und Tanzmusik, wie es im Swing-Stil häufig vorkam. Die Band wurde häufig durch Streicher ergänzt. 1943 heiratete er den 40er-Jahre-Filmstar Betty Grable. In der Big Band spielten einige große Sängerinnen und Sänger wie Louise Tobin (mit der er vor Grable verheiratet war), Frank Sinatra (beginnt seine Karriere bei James), Helen Forrest (der Song I've Heard That Song Before mit ihr wird Anfang der 40er Jahre mehr als eine Million mal verkauft), Dick Haymes und Kitty Kallen. Außerdem spielten viele Größen wie Ray Conniff, Willie Smith, Buddy Rich, Corky Corcoran, Juan Tizol mit. Die Band existierte bis in die 1950er Jahre.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls