Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Hanin Elias (* 31. Mai 1972 in Wittlich) ist eine Musikerin und Label-Inhaberin.

Die Tochter eines syrischen Arztes und einer Deutschen verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Syrien, eine Zeit die sie nachhaltig prägte. Neben ihrem damaligen Lebensgefährten Alec Empire und Carl Crack war sie Gründungsmitglied der Musikgruppe Atari Teenage Riot. Ihre musikalischen Wurzeln liegen im Punk-, Rockabilly- und Gothic-Rock-Umfeld. Nach zwei Schwangerschaften entschloss sie sich allein weiterzumachen und veröffentlichte 2000 ihr erstes Soloalbum In Flames.

Sie gründete das ursprüngliche Sublabel Fatal Recordings unter dem Dach des Labels Digital Hardcore Recordings. Auf diesem Sublabel wollte sie Musik nur von Frauen veröffentlichen, um ihnen in der etwas männerlastigen Szene eine Plattform zu bieten. Später gründete sie Fatal Recordings als ein eigenständiges Label neu.

2004 folgte das Album Future Noir. Unter anderem sind dort Gastmusiker wie: Bertil Mark (Son Goku, Fantastischen Vier, Thomas D.) und Thurston Moore von Sonic Youth. Dieser unterstützt Hanin Elias bei einem Track mit seiner Gitarrenkunst. Produziert/komponiert wurde das Album von TweakerRay. 2006 schloss Hanin Elias ihr Label Fatal Recordings und eröffnete in Berlin die Galerie Elias.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls