Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

FUTILE ist eine aus der Südpfalz stammende Rockband, welche stilistisch im Bereich Alternative Progressive Rock anzusiedeln ist.

Bereits im Sommer 2005 spielten Sänger Oliver Reinecke, Gitarrist Dominik Schätzel und Schlagzeuger Patrick Spotka im Vorläufer der späteren Band zusammen. Nach längerer Suche für den Mann am Bass wurde im Frühjahr 2006 Philipp Schrenk gefunden, wodurch die Band unter dem Namen FUTILE nun entstand.

Die ersten Live-Auftritte spielte das Quartett im November 2006. Bereits im Dezember kam es zur erste Show im karlsruher Musikclub SUBSTAGE. Dies fand im Rahmen des Bandpusher Wettbewerbs des Karlsruher Popnetzes statt, bei welchen FUTILE mit zwei weiteren Bands als Sieger hervorgehen konnten.

Im Frühjahr 2007 wurde in Eigenregie die erste EP der Band „FUTILE“ veröffentlicht. Die 6 Songs der Platte wurde im Tonstudio Andreas Schorp in Karlsruhe größtenteils live eingespielt und durch Schorp mitproduziert. Im Mai diesen Jahres qualifizierte sich die Truppe für die Finalerunde des new.bands.festival vom Popnetz Karlsruhe, welches FUTILE im Dezember 2007 für sich entschieden und den ersten Platz belegten. Zusätzlich wurde Oliver als „Bester Sänger“ des Wettbewerbs primiert.

2008 begannen im Sommer die Aufnahmen zum ersten full length Album „the Argonaut“, welches über das Label STF-Records veröffentlicht wurde. Bundesweites Releas der Platte war am 05. Dezember 2008.

Da Philipp sich im Frühjahr 2009 dazu entschied, die Band aus persönlichen Gründen zu verlassen, waren FUTILE erneut gezwungen, sich auf Bassistensuche zu begeben. Nach einem Konzert mit einem Gastmusiker fanden Sie im August den aus dem Nachbarort stammende Nico Klettenheimer. Nico wurde umgehend in den Bandalltag integriert und spielte bereits einen Monat später sein erstes Konzert mit FUTILE. Schon im Oktober 2009 begann man nach ausgiebiger Vorproduktion die Aufnahmen zum Album „7 nightmares“. Diese entstanden im Tonstudio45 zusammen mit Produzent Kurt Ebelhäuser (Blackmail, Scumbucket).

Diese Wiki bearbeiten

API Calls