Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Foxy Brown (* 6. September 1979 in Brooklyn, New York City; eigentlich Inga Marchand) ist eine US-amerikanische Rapperin. Ihren Künstlernamen entlieh Foxy Brown dem gleichnamigen Film mit Pam Grier von 1974. Sie bildete zusammen mit Nas, Cormega und AZ die Rapformation The Firm.

Bevor 1996 ihr Debütalbum Ill Na Na erschien, hatte Foxy Brown bereits einige Gastauftritte unter anderem bei I Shot Ya (LL Cool J) und Ain't No… (Jay-Z). Das Album verkaufte sich 1,5 Mio. mal. Aus ihm stammt auch ihr größter Hit I'll Be den sie zusammen mit Jay-Z aufnahm. Trotz des kommerziellen Erfolges gehört der Tonträger zu den kontroversesten Musikalben der US-Musikgeschichte. Viele Kritiker warfen der damals erst 16-Jährigen Foxy Brown eine Gefährdung der Jugend durch ihre harten und teils obszönen Texte vor. Das Album setzte jedoch einen Trend im Rap, den später unter anderem Lil' Kim, Trina und Remy Martin fortsetzten.

Das Nachfolgealbum Chyna Doll erschien 1999 und erreichte Platz 1 der Billboard Charts. Es war das erste Album einer Rapperin dem dies gelang.

Foxy Browns drittes Album Broken Silence kam 2001 auf den Markt und erreichte Platz fünf der US-amerikanischen Albumcharts.

2003 sollte das Album "Ill Na Na 2: The Fever" erscheinen. Es wurde jedoch auf Grund von diversen Auseinandersetzungen mit ihrer Plattenfirma gestrichen. Kurz darauf landete es mysteriöser Weise als Download im Netz.

Foxy erlitt im Mai 2005 einen Hörsturz. Sie verlor dabei ihr komplettes Gehör. Ärzte konnten jedoch 2006 ihr Gehör zu 99% wieder herstellen.

Fox ist polizeilich bekannt. Sie hatte bereits mehrere Verfahren hinter sich u.a. wegen Körperverletzung. Im Oktober 2006 wurde sie zu 3 Jahren auf Bewährung verurteilt.

Aktuell ist sie auf den Remixen von Beyonce "Ring The Alarm" und Beenie Man "Hmm Hmm" zu hören.

Präsentationen

API Calls