Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Flying Lotus (* 7. Oktober 1983 in Los Angeles als Steven Ellison) ist ein US-amerikanischer DJ und Produzent elektronischer Musik aus Winnetka in Kalifornien.

Leben und Werdegang
Flying Lotus stammt aus einer musikalischen Familie: Seine Großmutter, Marilyn McLeod, arbeitete für das Motown-Label und schrieb Songs für Marvin Gaye und Diana Ross; Alice Coltrane ist seine Großtante. Seine Musik ist beeinflusst von Hip-Hop, Electro und Jazz. Er produzierte zunächst Filmmusik für den Cartoon-Sender Adult Swim, bevor er 2006 erstmals ein eigenes Stück auf der Compilation Sound Of LA von Carlos Niño veröffentlichte. Daraufhin nahm ihn das Label Plug Research unter Vertrag, auf dem noch im gleichen Jahr sein Debütalbum 1983 erschien. Das Album war geprägt von Hip-Hop- und Free-Jazz-Einflüssen. 2007 wechselte Flying Lotus zum englischen Label Warp Records. Dort erschien ein Jahr später sein zweites Album Los Angeles. Parallel dazu produzierte er Beats und ganze Stücke für andere Musiker, darunter José James und Gonjasufi. Der Produzent The Gaslamp Killer bearbeitete seinerseits Stücke von Flying Lotus und veröffentlichte die Remixe als A Decade of Flying Lotus. Im Mai 2010 erschien Flying Lotus' drittes Album Cosmogramma, das unter anderem Gastbeiträge seines Cousins Ravi Coltrane und des Radiohead-Sängers Thom Yorke enthält.

2012 erschien das vierte Album Until the Quiet Comes, „ein tiefenentspanntes Album der Nacht, das weite Räume hörbar macht, bewusst Leerstellen setzt, durchzogen von samtenen Rhodesorgeln, runden Fusionbässen und weltenthobenen Streichersätzen.“ Auch betreibt er ein eigenes Label namens Brainfeeder.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls