Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Dirty Sweet war eine im Jahre 2003 gegründete, fünfköpfige U.S-amerikanische Rockband, die ihre Wurzeln in San Diego, USA hat . Ihre Spielweise und ihr Sound sind hauptsächlich dem "Southern Rock" zuzuordnen, jedoch lassen sich auch "Hard Rock-" &" Rock'n'Roll-Anleihen" finden. Im Oktober 2011 gab die Band ihre Auflösung bekannt.

Nur Monate nach der Gründung erspielten Dirty Sweet sich den Posten als Vorband für Jimmy Eat World, worauf sie global Aufmerksamkeit bekamen; darunter Schlagzeilen im britischen NME. Es folgte der Gewinn des "San Diego Music Awards 2006" als beste Rockband.
Im Jahre 2007 erschien ihr Debütalbum "…Of Monarchs and Beggars", dass die Band ausgiebig betourte und auf zahlreichen einflussreichen Festivals (SXSW, Boonaroo) präsentierte.
Der Zweitling "American Spiritual" wurde 2010 veröffentlicht und ermöglichte der Band ihre erste Europatournee.

Diskographie:
"…Of Monarchs and Beggars" (Seedling Records, 2007)
"American Spiritual" (Acetate Records, 2010)

Lineup:
Ryan Koontz (vocals)
Nathan Beale (guitar, vocals)
Shaun Cornell (bass, keys, vocals)
Chris Mendez-Vanacore (drums, vocals)
Mark Murino (guitar)

Webauftritte:
Website
Myspace

Diese Wiki bearbeiten

API Calls