Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

We’re currently migrating data (including scrobbles) to our new site and to minimise data disruption, we’ve temporarily suspended some functionality. Rest assured, we’re re-activating features one-by-one as soon as each data migration completes. Keep an eye on progress here.

Als Dick Brave and the Backbeats hat Sasha (Sascha Schmitz, deutscher Sänger) zusammen mit einer Band (bestehend aus Andre Tolba, Maik Schott, Felix Wiegand und Martell Beigang) ein erfolgreiches Rockabilly-Album veröffentlicht, auf welchem der Pop-Klassiker des Jahres 1961 "Take good care of my baby" von Carole King und Gerry Goffin zu neuem Leben erweckt wurde. Im Frühjahr 2004 hat dieses Projekt einiges Aufsehen erregt, weil die Stadtverwaltung von München ein gemeinsames Freiluftkonzert von Dick Brave mit der Band Reamonn auf dem Münchener Königsplatz nicht genehmigen wollte. Die Begründung: Ein derartiges Konzert sei mit der historischen Bedeutung des Platzes (der während der Zeit des Nationalsozialismus propagandaträchtiger Schauplatz von Massenveranstaltungen war) nicht vereinbar. Letzten Endes konnte die Stadtverwaltung aber überzeugt werden, unter anderem mit dem Argument, dass auch Künstler wie Sting oder Eros Ramazzotti schon unbeanstandet auf dem Königsplatz Konzerte geben durften.

Die Idee zum Namen kam ihm Ende 2002, als er gerade eine Pause einlegte und dennoch für Freunde und Bekannte ein inoffizielles Weihnachtskonzert geben wollte, aber nicht als "Sasha"; inspiriert von einem "Nick Cave & the Bad Seeds"-Plakat wurde aus Sasha kurzerhand Dick Brave and the Backbeats.

Das Abschiedskonzert von Dick Brave fand am 22. Dezember 2004 in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Gäste beim Benefiz-Konzert waren unter anderem Rea (Reamonn) und Cosmo Klein. Bei diesem Konzert wurden 100.000 € für wohltätige Einrichtungen erspielt (z.B. Dortmunder Kindersommer).

Bei der Hochzeit der Sängerin Pink mit dem Motocrossfahrer Carey Hart am 7. Januar 2006 trat Dick Brave auf und begeisterte nach Aussage von Pink ihre gesamte Familie. Bei einem TV-Auftritt bestätigte Sasha diesen Auftritt auf Nachfrage, ohne Details zu erzählen.

Präsentationen

API Calls