Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Tauchen-Prokopetz, auch DÖF (Deutsch-Österreichisches Feingefühl) war eine Band der Neuen Deutschen Welle (), bestehend aus Joesi Prokopetz, Manfred Tauchen (Manfred Oskar "Fredi" Tauchen), Annette Humpe (Ideal, Ich + Ich) und Inga Humpe (Neonbabies, 2raumwohnung).

DÖF veröffentlichte nur relativ wenige Songs. Davon finden sich die bekanntesten auf der 1983 erschienenen LP DÖF, die im deutschen Sprachraum über 500.000-mal verkauft wurde:

* Codo (abgekürzt für "Cosmischer Dolm") verkaufte sich 1,2 Mio. Mal und war 1983 in Deutschland fünf Wochen lang Nummer-Eins-Hit. Das Lied ist besser bekannt unter dem Text des Refrains "Ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt …". Von diesem Lied existiert auch eine jiddisch-englische Version unter dem Namen Cojdoj, the flying Schissel.
* Taxi ("I steh in da Ködn und woat auf a Taxi, aber es kummt net …")
* Love me
* Arafat ("Denn keiner, nur einer hat: So sinnliche Lippen wie der Yassir Arafat")
* Deutsches Mädel

Neben den Liedern finden sich auf der LP noch etliche kabarettartige Sprech-Stückchen (wie "Trude, die Teufelstaube", "Lose, Lose, Arbeitslose …" oder Dialoge in einer Tierhandlung), wie auch die Songs teilweise in einer Mischung aus Hochdeutsch und Wiener Dialekt.

Für die Fernsehsendung Wunderland (1983) produzierte DÖF das Lied Das allerschönste Gefühl (Max und Moritz), das auch auf einer Schallplatte zur Sendung veröffentlicht wurde.

Außerdem brachte DÖF noch mehrere Singles heraus, z.B.

* Uh-Uh-Uh mir bleibt die Luft weg (1984), produziert von Stephan Remmler von Trio

Legendär wurde 1984 besonders für Fans der NDW ein Cocktail, den Prokopetz und Tauchen als Dank für die musikalische Unterstützung den Humpe-Schwestern widmeten.

1985 erschien eine weitere LP, Tag und Nacht, an der von den ursprünglichen Mitgliedern nur noch Manfred Tauchen mitwirkte (zusammen mit Raphaela Dell).

Diese Wiki bearbeiten

API Calls