Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Cyprien Katsaris (griechisch Κυπριανός Κατσαρής - Kyprianós Katsarís; * 5. Mai 1951 in Marseille) ist ein französischer Pianist und Komponist zyprischer Abstammung.

Der blendende Techniker begann seine Ausbildung ungewöhnlicher Weise in Kamerun, wo seine Eltern lebten, bevor er 1964 ans Pariser Konservatorium wechseln konnte.

Neben vielen anderen Preisen konnte er 1972 den wichtigen Concours Reine Elisabeth, 1974 den Cziffra-Wettbewerb und 1977 die Tribune international des jeunes interprètes für sich entscheiden.

1976 gründete er ein Klavier-Tanz-Duo mit der Primaballerina der Pariser Oper, Noëlla Pontois.

Er ist Spezialist für romantische Transkriptionen und Konzertparaphrasen, die er auch selbst anfertigt. Legendär ist die erste Gesamteinspielung aller Beethoven-Symphonien, transkribiert für Klavier solo von Franz Liszt, die Katsaris auch live spielte und trotz der bereits eminenten Schwierigkeiten noch mit zusätzlichen verdeutlichenden Stimmen versah. Für sie erhielt er mehrere bedeutende Schallplattenpreise.

Er leitet seit 1978 die Internationalen Musikfestspiele Echternach (Luxemburg) und Meisterkurse in Salzburg, Den Haag und Hongkong.

Er ist außerdem Eigner des Labels Piano 21, das er als Reaktion auf die Kündigung seines Vertrages bei Sony gründete, die u.a. das geplante Projekt einer Gesamtaufnahme aller Vivaldi-Transkriptionen Johann Sebastian Bachs nach der 1. Folge unterbrach. Die Kündigung war angeblich nicht nur auf die allgemeine Krise der Plattenindustrie, sondern auch auf Katsaris' Mitgliedschaft bei Scientology zurückzuführen.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls