Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Corpus Delicti gründete sich 1992 und veröffentlichte im selben Jahr noch zwei Demos. Ein Jahr später erschien das Debüt Twilight in Frankreich, etwa ein halbes Jahr später mit anderem Artwork auch in Deutschland. Das zweite Album Sylphes erschien 1994, auch diesmal nur in Deutschland und Frankreich. Obsessions, das dritte Album, wurde schließlich weltweit vermarktet. Für den US-Markt wurden die Kompilationen Sarabands und The Best of gefertigt.

1998 änderte die Gruppe ihren Namen in Corpus um und brachte mit Syn:Drom ein Industrial-Rock-Album auf dem Label Season of Mist heraus. Kurz darauf löste sich die Band auf. Sébastien Pietrapiana gründete ein Projekt namens Kuta, während Jérôme Schmitt mehrere Bands startete und sein Geld heute mit einem Mastering-Studio verdient. Christophe Baudrion arbeitet in dem Industrial-Projekt Kom-Intern und in der Band Curl. Zusammen mit Frank, einem Gastmusiker auf dem Album Twilight, hat er darüber hinaus die Band Press Gang Metropol gegründet.

2007 und 2008 wurden unter dem Namen From Dawn to Twilight und A New Saraband of Sylphes zwei Retrospektiv-Alben veröffentlicht. Diese beinhalten neben den regulären Werken Twilight und Sylphes auch Tracks der Maxi Noxious (The Demon’s Game) sowie Studio-Outtakes und rare Demo- und Live-Titel.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls