Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Combichrist ist ein norwegisches Musikprojekt, das im Sommer 2003 von Andy LaPlegua (geboren Ole Anders Olsen) gegründet wurde.

Bandgeschichte

Combichrist wurde vom Icon of Coil-Frontmann Andy LaPlegua 2003 gegründet. Mit dem Album „The Joy Of Gunz“ verließ er das Genre Future Pop und wandte sich zunächst einer härteren Schnittmenge zwischen Aggrotech und Rhythm ’n’ Noise zu. Das Album erschien über Out Of Line-Records.

Anfangs als Studioprojekt angelegt, stießen dem Einmannprojekt die beiden Keyboarder Shaun F und Mr. Petersen, sowie der Drummer Joe Letz und der Percussionist John H hinzu. Die Band tourte durch Deutschland, Italien, Holland und England und schließlich durch die USA mit zunehmenden Erfolg.

Im Herbst 2004 veröffentlichten Combichrist mit „Sex, Drogen Und Industrial“ eine EP, die sieben Wochen den Spitzenplatz der DAC erreichten. Im Frühjahr 2005 wurde das vor allen in den USA (dort unter dem Label Metropolis Records) erfolgreiche Album „Everybody Hates You“ veröffentlicht, welches deutlich technoider klingt. Textlich drehen sich ihre Werke hauptsächlich um Themen wie „Sex, Drogen und Gewalt“.

2009 sind sie die Support-Band für die Deutschlandkonzerte von Rammstein.

Weitere Projekte LaPleguas sind Panzer AG und Scandy.

Diskografie

Alben

* 2003: The Joy Of Gunz - erschienen bei Out Of Line
* 2005: Everybody Hates You - erschienen bei Out Of Line/Metropolis Records
* 2005: Everybody Hates You - limited 2 CD - erschienen bei Out Of Line
* 2007: What the F**k is wrong with you People - erschienen bei Out Of Line/Metropolis Records
* 2009: Today we are all Demons - erschienen bei Out of Line/Metropolis Records
* 2010: Making Monsters
* 2013: No Redemption
EPs

* 2003: Kiss The Blade - limited (667 Exemplare) - erschienen bei Out Of Line
* 2004: Blut Royale - limited Vinyl (666 Exemplare) - erschienen bei Bractune Records
* 2004: Sex, Drogen und Industrial - erschienen bei Out Of Line
* 2006: Get your Body Beat - erschienen bei Out of Line
* 2008: Frost EP: Sent To Destroy - erschienen bei Out OF Line
* 2009: Heat EP: All Pain is Beat - erschienen bei Out of Line

URLs:
http://www.combichrist.com
http://www.myspace.com/combichrist
http://vampirefreaks.com/combichrist

Diese Wiki bearbeiten

API Calls