Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Chantal Goya (* 10. Juni 1946 in Saigon als Chantal Deguerre) ist eine französische Schauspielerin und Sängerin.

Als Schauspielerin wird sie 1966 als Partnerin Jean-Pierre Léauds in Jean-Luc Godards Maskulin-feminin bekannt. Sie ist auch in einer der deutschen Hansi Kraus-Komödien zu sehen (1967 als Melanie in Wenn Ludwig ins Manöver zieht). Es folgen u.a. Liebe macht lustig, Liebe tut weh, Trop c'est trop und Die Gaspards.

Ihr Debüt als Sängerin gibt sie mit Adieu les jolis foulards, es folgen Bécassine, Dou ni dou ni day, J'ai le cœur en joie, j'ai le cœur en peine. In Frankreich ist sie als Sängerin zahlreicher berühmter Kinderlieder bekannt, von denen die meisten von ihrem Ehemann, dem Sänger Jean-Jacques Debout, geschrieben wurden. Sehr beliebt am Anfang ihrer Karriere, wurde sie später angesichts der Naivität ihres Repertoires stark kritisiert. Bei einet Fernsehshows wurde sie im Jahre 1985 vom Publikum (hauptsächlich Eltern) und den Organisatoren gedemütigt und lächerlich gemacht, infolgedessen verzichtet sie auf ihre Karriere.

Nach mehreren Jahren schwerer Depressionen kommt sie zurück und singt sie wieder für erwachsene Fans und deren Kinder. Als Symbol der schwulen Kultur wird sie nebenbei in verschiedenen schwulen Lokalen landesweit eingeladen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls