Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

We’re currently migrating data (including scrobbles) to our new site and to minimise data disruption, we’ve temporarily suspended some functionality. Rest assured, we’re re-activating features one-by-one as soon as each data migration completes. Keep an eye on progress here.

30 Jahre Calimeros…….

…. ist die fantastische Geschichte der erfolgreichsten Schlagerband der Schweiz aller Zeiten. Es ist die Geschichte (in Kurzform) der Calimeros, die 2007 bereits 30 Jahre jung ist! Keine andere Schlagergruppe hat bis zum heutigen Zeitpunkt auch nur annähernd soviel Edelmetall gesammelt wie die Calimeros! 12x Gold und 5x Platin, auch das unglaublich aber wahr!

Ohne grosse Abitionen auf Erfolg, einfach zum Spass, wurde die Gruppe 1977 von Roland Eberhart und dem damaligen Schlagzeuger Kurt Wyss gegründet. Anfangs spielten die Calimeros an Geburtstag- und Hochzeitsfesten, bis die Nachfrage so gross wurde, dass man die Band auch in Festzelten und grossen Säälen hören wollte. Weil Roland Eberhart verliebt in ein Mädchen Namens Katharina war, komponierte er einen Schlagertitel mit dem Namen seiner damaligen Herzdame, ohne zu wissen, dass er eine Ader in sich hatte, um Schlagerhits reihenweise zu schreiben. Dieser erste Titel war der Anfang von hunderten von erfolgreichen Kompositionen. 1983 brachte die Band auf Wunsch der rasant gross gewordenen Fangemeinde ihre erste LP auf den Markt. Diese schlug zur Freude der ganzen Band wie eine Bombe ein! Der Grund dazu waren zwei Titel auf dieser LP, die noch heute zu den Dauerwünschen in allen Wunschsendungen gehören. „Du bist wie die Sterne so schön“ und „Kreta“. Der erstgenannte ist in der Schweiz schon fast so etwas wie die neue Nationalhymne geworden und hat absoluten Kultstatus. Viele Gruppen im In- und Ausland spielen den Titel nach und er wurde zum Inbegriff der Calimeros im ganzen Deutschsprachigen Europa.

Danach war die Band nicht mehr zu bremsen und produzierte jedes Jahr ein neues Album, die fast alle „vergoldet“ wurden. In der Zwischenzeit wurde die Band in der ganzen Schweiz und weit über die Grenzen hinaus bekannt. Alle Zeltfeste waren zum bersten voll und jedermann sang die Schlagermelodien der Calimeros mit. Es entstanden aus der Feder von Roland Eberhart weitere Hits wie: „Tausend Liebesbriefe“, „Blaue Nacht und rote Rosen“, „Der Regen von Marseille“ oder „Die weissen Nächte von St.Petersburg“. Die Calimeros bekamen unzählige TV-Auftritte im In- und Ausland, wie etwa „Achims Hitparade“, „Fröhlicher Feierabend“, „Wunschbox“ oder „Musigplausch“ uvm.

Die Band wurde zum Inbegriff des Schweizer Schlagers und ist heute die einzige, erfolgreiche Schweizer Schlagergruppe, die sich nun schon über 30 Jahre lang an der Spitze halten kann. Ob es jemals in der Schweiz wieder eine solch erfolgreiche Schlagerband geben wird, wird die Zukunft zeigen. Klar ist allerdings, dass es heute nur noch ganz wenige Interpreten schaffen, solche Erfolge über so viele Jahre halten zu können.

Ab dem Jahr 2007 geht es auf der Calimeros-Erfolgsleiter weiter bergauf. Es kommen grosse Fernsehsendungen wie „Musikantenstadl“, „Immer wieder Sonntags“, „Melodien der Berge“ u.A. dazu! Die Gruppe wird für grosse Events im In- und Ausland engagiert, wie die Feste der Kastelruther Spatzen, Nockalm Quintett, Klostertaler uvm.
Die Calimeros feiern mit ihren Fans und grossen Gast-Interpreten wie Amigos, Paldauer, Nockalm Quintett etc., jedes Jahr ihr eigenes Openair in Uetendorf (CH), das inzw. auch über die Grenze hinaus bekannt geworden ist. 2009 stellen die Calimeros ihr neuestes Album „Der Traum der Liebe“ vor, das wiederum in bewährten und bekannte Calimeros-Stil komponiert und produziert wurde.

2010 wird ein weiteres vollgepacktes Calimeros Jahr. Neben vielen Auftritten sind Events im Programm wie etwa TV-Sendungen, Schneegaudiweekend mit Oesch’s den 3., Flussfahrt auf der Donau, das beliebte Calimeros Openair, und auch eine Fanreise nach Mallorca.

Präsentationen

API Calls