Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Baby D ist der Name einer britischen /-Band, die mit ihrer Single Let Me Be Your Fantasy bekannt wurde, die Platz eins in den britischen Single Charts erreichte.

Die Gruppe wurde von Production House Records ins Leben gerufen, einem Plattenlabel, das 1987 von Phil Fearon gegründet wurde, dessen Band Phil Fearon & Galaxy in den 1980er Jahren mehrere Hitsingles in den britischen Charts platzieren konnte. Der Produzent von Production House, Floyd Dyce, war schwer involviert in die -Szene und veröffentlichte seine Werke unter mehreren verschiedenen Namen wie The House Crew, DMS und Xstatic. Baby D wurde ein weiteres Sprachrohr für seine Kompositionen und bestand aus der Sängerin (Baby D) Dee Galdes-Fearon und Keyboarder und Sänger Terry Jones (MC Nino).

Die frühen Singles zwischen 1991 und 1994 waren Untergrundhits. Zwei von ihnen schafften es auf die hinteren Positionen der UK Top 75. Let Me Be Your Fantasy war die Ausnahme. Es wurde zum ersten Mal 1992 veröffentlicht und hielt sich zwei Jahre lang in der unteren Hälfte der unveröffentlichten Top 200-Liste mit ungefähr 40.000 verkauften Exemplaren. Es erreichte auch für zwei Wochen Platz eins in den Dancecharts. 1994 wurde das Stück von London Records wieder veröffentlicht, stieg auf Anhieb auf Platz 3 der britischen Charts ein und konnte zwei Wochen die Topposition halten. Dieses Mal wurden rund eine Viertelmillion Kopien verkauft.

Im Sommer 1995 erreichte Baby D Platz drei mit einer Raveversion der Ballade Everybody's Got to Learn Sometime von The Korgis, die in I Need Your Loving umbenannt wurde. Weitere Hits und ein Top 5-Album namens Deliverance folgten.

Dyce leitet nun sein eigenes Label, Redmaster, und schreibt und produziert weiterhin, während Fearon und Jones noch immer bei Raves und Veranstaltungen in Großbritannien, Polen, Deutschland, Irland, Spanien, Griechenland und dem Mittleren Osten auftreten.

Jones schrieb ebenso an einem Nummer eins-Hit von Peter Andre mit und produzierte und mischte für Eternal, die Backstreet Boys und Sarah Cracknell.

2000 gelangte ein Remix von Let Me Be Your Fantasy auf Platz 16. Das Lied wurde ebenfalls 2004 von Ashley Jade gecovert.

Im Sommer 2008 nahm die Band am Rave Global Gathering teil.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls