Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

1) All You Can Eat (oftmals auch als AYCE abgekürzt) waren eine DIY Punk-Band aus San Francisco, die 1989 von Devon Morf (Gesang) und Danny Buzzard (Gitarre) gegründet wurde. Nach mehreren Besetzungswechseln stand 1993 das Line-Up mit Craig Billmeier (Bass) und Myron Isaacs (Schlagzeug). Insgesamt veröffentlichten AYCE zwei Alben („Manga“ (1993), „Un Oeuf“ (1995)), sowie zahlreiche EPs und Split-Veröffentlichungen. Ausserdem waren sie auf vielen Compilation-Alben vertreten. Die Band löste sich 1998 auf, als sich Billmeier entschloß aufs College zu gehen.

Morf und Billmeier spielen derzeit bei Conquest for Death.

2) All You Can Eat (kurz AYCE) wurde im Jahr 2008 als Hardcore-Punk-Band gegründet. Zur Zeit der Bandgründung besuchten alle Musiker das Heinrich-Heine-Gymnasium in Wolfen. Nach dem im Februar 2010 Gregor Görner als Screamer der Gruppe beitrat brachten AYCE eine EP mit dem Titel Lambs Become Lions heraus. Am 15. Januar 2012 folgte die Veröffentlichung des Songs "Always". Kurz darauf, am 23. März 2012, gaben sie bekannt, dass Görner die Band aus zeitlichen Gründen verlässt. Nachdem die Suche nach einem neuen Shouter erfolglos blieb entschloss man sich am 15. Juli 2012, zukünftig gänzlich auf Scream-Parts zu verzichten und sich stattdessen auf Clean-Gesang zu beschränken. Im selben Zug wurde der bisherige Clean-Sänger und Gitarrist, Martin Eurich, ausschließlich als Sänger besetzt und Max Rosenthal als neuer Gitarrist vorgestellt. Die Band gab darüber hinaus bekannt, dass Sie ab 21. August 2012 die Arbeiten an ihrem ersten Album beginnen werden. Am 4. Januar 2013 erschien in Deutschland jenes Debütalbum unter dem Namen "Seekers". Am 28. April 2013 gab die Gruppe bekannt einen Plattenvertrag mit Radtone Music unterzeichnet zu haben um Seekers auf dem japanischen Markt vertreiben zu können. Das Album wurde am 12. Juni 2013 in Japan über dem Label veröffentlicht.

Die Gruppe spielte mehrfach auf dem „Dessau Allstars“ als Headliner gemeinsam mit Gruppen wie Annisokay und Versus the Sky vor knapp 1000 Besuchern. Am 28. Juni 2013 war die Gruppe erstmals auf dem Mair1 Festival zu sehen, wo sie auf der „Painstage“ auftrat.

Am 14. Juli 2013 gaben die Musiker auf Facebook bekannt, die Band aufzulösen. Ein Abschiedskonzert fand am 26. Oktober 2013 im Beatclub Dessau statt. Mit dabei waren His Statue Falls, Annisokay, Eye Sea I, Versus the Sky und Keep It for Tomorrow. Während ihrer Bandgeschichte standen All You Can Eat u.a. mit folgenden Bands auf der Bühne: Tasters, Texas in July, For the Fallen Dreams, Bury Your Dead, Broadway, Hopes Die Last, Hands Like Houses, Betrayal und Narziss.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls