Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Alain Souchon, eigentlich Alain Kienast, (* 27. Mai 1944 in Casablanca, Marokko) ist ein französischer Liedermacher, Sänger und Schauspieler.

Beeinflusst von Georges Brassens und Jacques Brel, aber auch vom britischen Beat, stand Souchon seit Ende der 60er Jahre auf der Bühne. Seinen Lebensunterhalt verdiente er zunächst in kleinen Pariser Clubs und Kabaretts. 1971 erhielt er seinen ersten Plattenvertrag bei dem Label Pathé-Marconi. Ab 1974 arbeitete er mit Laurent Voulzy zusammen und orientierte sich stärker an angelsächsischer Musik. Diese Zusammenarbeit brachte ihm mit dem Album "J'ai 10 ans" den Durchbruch. 1975 trat er erstmals, im Vorprogramm von Jean-Jacques Debout, im Pariser Olympia auf. Seither hat er fünfzehn Alben aufgenommen und ist einer der populärsten Musiker in Frankreich.

Außerdem hat er in insgesamt sieben Filmen mitgespielt. Seine bekannteste Rolle spielte er unter der Regie von Jean Becker an der Seite von Isabelle Adjani als Mechaniker Pin Pon in "Ein mörderischer Sommer".

Diese Wiki bearbeiten

API Calls