Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Adam Mitchel Lambert (* 29. Januar 1982, Indianapolis, Indiana) ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter, Schauspieler und Musicaldarsteller aus Los Angeles, Kalifornien. Er steht höchstwahrscheinlich beim Label Warner Bros. unter Vertrag.

Karriere: 2009 bis heute

Im Jahr 2009 nahm Lambert an der US-amerikanischen Casting-Show American Idol teil. Er erreichte den zweiten Platz, ist heute für Musik-Experten jedoch wenig überraschend erfolgreicher als sein damaliger Konkurrent Kris Allen. Während seiner Zeit bei American Idol machte er mit einem herausragendem Stimmumfang auf sich aufmerksam und coverte Titel wie »Mad World« von Tears for Fears und »Whole Lotta Love« von Led Zeppelin.

Sein Debütalbum »For Your Entertainment« erreichte auf Anhieb den dritten Platz der Billboard 200. Er war 2011 mit dem Song Whataya Want from Me, der weltweit hohe Chartplatzierungen erzielte – darunter Platz zehn der Billboard Hot 100 –, in der Kategorie Best Male Pop Vocal Performance für einen Grammy nominiert. Für den Film 2012 steuerte Lambert den offiziellen Song Time for Miracles zum Soundtrack bei. Mit den Singles For Your Entertainment und If I Had You erzielte er weltweit weitere Charterfolge.

Mit seinem zweiten Album »Trespassing« erreichte Adam Lambert erstmals Platz eins der Billboard 200. Er ist damit der erste offen-homosexuelle Künstler, der dies schaffte. Zusammengearbeitet hat er unter anderem mit Künstlern und Produzenten wie Bruno Mars, Sam Sparro, Pharrell Williams, BC Jean und Claude Kelly. Die erste Single des Albums Trespassing, Better Than I Know Myself, erreichte in den deutschen Single-Charts den 88. Platz und war offizieller Song zum Soundtrack von »Türkisch für Anfänger«. Die höchste internationale Chartplatzierung erreichte sie in Finnland mit dem sechsten Platz. Die zweite Single war Never Close Our Eyes, die unter anderem von Bruno Mars geschrieben wurde und in Großbritannien Platz 17 der Charts erreichte.

Kurz nach dem Release seines zweiten Albums kollaborierte Adam Lambert mit der legendären Rockband Queen unter dem Namen »Queen + Adam Lambert«. Gemeinsam gespielt haben sie im Zeitraum von Ende Juni bis Juli 2012 sechs Konzerte. Drei davon in London im Hammersmith Apollo, eines auf dem Hauptplatz der Ukraine in Kiew zum Anlass der Fußball-Europameisterschaft 2012 Ende Juni, eines in Breslau und eines im Sportkomplex Olimpijski in Moskau. Mittlerweile wurde die Queen + Adam Lambert Tour zur langwierigen internationalen Angelegenheit, sodass nach vielen Auftritten in Australasien und Nordamerika im Jahr 2014 auch eine größere Europa-Tour im Jahr 2015 folgt. Sie waren im Jahr 2014 auch bei X-Factor (UK), der Helene Fischer Show und am Silvesterabend in der Westminster Hall in London zu sehen.

Anfang des Jahres 2013 trennte sich Adam Lambert vom Label 19 Recordings aufgrund eines auslaufenden Vertrages, später im Juli dann auch vom Label RCA Records. Zur letzten Trennung kam es aufgrund von kreativen Differenzen zwischen Adam Lambert und RCA. RCA wollte, dass Lamberts drittes Studioalbum ein Cover-Album werden sollte, das Songs aus den Achtzigern beinhaltet. Würde Lambert das Angebot nicht wahrnehmen wollen, würde die Zusammenarbeit enden – trotz der beachtlichen Entwicklung Lambert in der Musikindustrie. Adam Lambert entschied sich für die Trennung und verkündete, dass er seine eigene Musik machen wolle und dies essenziell wichtig für seine Karriere sei.

Neben seiner »We Are Glamily Tour« trat Adam Lambert 2013 auch in verschiedenen Fernsehshows auf. Zu erwähnen sind hierbei Auftritte in den Finalepisoden der chinesischen und US-amerikanischen Ausgabe von »Deutschland sucht den Superstar«, wo er jeweils mit einem der Kandidaten im Duett sang. Kurz vor der Trennung mit RCA wurde bekannt, dass Adam Lambert in der fünften Staffel von der erfolgreichen US-Musical-Comedy-Fernsehserie »Glee« als Schauspieler einsteigen wird.

Stimme

Kritiker, Prominente und Kollegen lobten die gesanglichen Fähigkeiten Lamberts. Musikproduzent Rob Cavallo beschrieb, dass Lambert eine unbegrenzte Stimm-Reichweite besitze und in der Lage sei, jeden Ton auf der Gitarre singen zu können, vom niedrigsten bis zum höchsten. David Stroud, ein in Los Angeles ansässiger Gesangslehrer, coachte Lambert 2010 für seine internationale Glam-Nation-Tour, während der er 113 Auftritte ohne jegliche Stimmerholung hatte. Stroud beschrieb, dass Lambert in der Lage sei, extreme Dinge mit seiner Stimme zu machen, zu denen die meisten Sänger wahrscheinlich nie in der Lage sein würden. Rock-Legende Meat Loaf erklärte im März 2012 in einem Interview, dass er Lamberts stimmliche Fähigkeiten in derselben Liga wie Whitney Houston und Aretha Franklin sehen würde.

Im Jahr 2011 trat Adam Lambert bei den MTV Europe Music Awards mit der Band Queen auf. Brian May und Roger Taylor, Bandmitglieder von Queen, stellten fest, dass Lamberts Stimme eine unter einer Milliarde sei. Sie performten mit ihm bereits im Finale von American Idol 2009. Pharrell Williams, der an Adam Lamberts zweitem Album mitwirkte, sagte: »Dieses Kind hat eine Stimme wie eine Sirene.«

Im Jahr 2014 erklärte Brian May, dass sie mit Adam Lambert als Frontmann so gut seien wie zu alten Zeiten mit Freddie Mercury. »Queen-Songs sind schwierig zu singen. Es gibt eine wahnsinnige Bandbreite. Daher können viele Leute die richtige Tonart nicht singen – selbst wenn es sich um gute Sänger handelt. Adam kommt vorbei, und er schafft es spielend. Es kann es im Schlaf! Er singt höher als Freddie es in Live-Situationen je konnte.«

Außerdem betonte May die unaffektierte und natürliche Art Lamberts auf der Bühne: »Er ist so natürlich wie es Freddie war. Wir haben nicht nach diesem Kerl gesucht, aber plötzlich ist er da und kann all diese Lines singen. … Er imitiert nicht; er macht einfach sein Ding.«

Diese Wiki bearbeiten

API Calls