Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

(hed) p. e. (auch (hed) planet earth oder Hed PE), ist eine selbsternannte „G-Punk“-Band aus Huntington Beach, Kalifornien. Die Band spielt einen Crossover aus Hardcore Punk, Ska-Punk, Funk, Heavy Metal und Hip Hop.

Bandgeschichte:
(hed)p.e. wurde im Jahre 1994 zusammen von Jahred Gomes (Sänger) und Wes Geer (Lead-Gitarre) gegründet, nachdem sie sich auf mehreren Konzerten in Los Angeles und in der kalifornischen Untergrund-Szene trafen. Sie begannen Songs zu schreiben und vervollständigten mit Mawk (Bass), Chizad (Gitarre), B.C. (Schlagzeug) und DJ Product (Turntables) die Band.

2001 hatten sie ihren größten Erfolg mit ihrem zweiten offiziellen Album Broke (Jive Records) und Clubhits wie Killing Time, Bartender und Waiting to Die. Danach jedoch erwartete sie eine schlechte Zeit. Von ihrer Plattenfirma unter Druck gesetzt, mehr Mainstream-Songs zu schreiben, erschien das Album Blackout (2003) (ursprünglicher Album-Name vor dem Mitgliederwechsel: „The Big Nothing“), das ihren Sound etwas massentauglicher und weniger aggressiv klingen ließ.

Im Jahre 2004 kam die Wende für die Band, sowohl künstlerisch als auch persönlich. Sie trennten sich nach sechs Jahren von ihrer Plattenfirma Jive Records und ersetzten ihren ursprünglichen Gitarristen und ihren ursprünglichen Schlagzeuger. (hed)p.e. wurde daraufhin von dem Indielabel KOCH Records unter Vertrag genommen, und die zwei Neueinsteiger Jaxon (Gitarre) und Moke (Schlagzeug) rundeten die Band ab.

Mit dieser neuerlangten Freiheit begannen sie ihr neues Album aufzunehmen. Material hatten sie genug von Frontmann Jahred, der einige Songs für sein nie veröffentlichtes Seitenprojekt Fenix Jones geschrieben hatte. Die Songs sind heute auf dem Album Only in Amerika (ursprünglicher Album-Name: „Raise Hell“), das im März 2005 in die Läden kam, zu hören.

2006 erschien mit Back 2 Base X das fünfte Studioalbum der Band, welches unter Suburban Noize Records (u. a. Kottonmouth Kings, OPM) veröffentlicht wurde. Nach Insomnia (2007) und The D. I. Y. Guys (2008) erschien 2009 mit New World Orphans das erfolgreiche Werk der Kalifornier. Mit Trauma ist seit 2009 der mittlerweile sechste Schlagzeuger Teil der Band. Im Oktober 2010 erschien ihr neuestes Album unter dem Titel Truth Rising in den USA.

Diskografie:
1995: Church of Realities
1997: (hed)p.e.
2000: Broke
2003: Blackout
2005: Only in Amerika
2006: Back 2 Base X
2006: The Best of HED p.e. (Best-of-Kompilation)
2007: Insomnia
2008: The D. I. Y. Guys
2009: New World Orphans
2010: Major Pain 2 Indee Freedom (Best-of-Kompilation)
2010: Truth Rising

Diese Wiki bearbeiten

API Calls