Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

Útidúr (ausgesprochen: ooh - detour) ist eine zehnköpfige Gruppe aus Island, die fröhliche und ehrgeizige Kammer-Pop- Musik spielt mit einem Hang zur Dramatik. Obwohl diese charismatische Crew eine gewisse sonnige Haltung an den Tag legt, wissen sie auch, ihren Weg durch dunkle Gewässer zu bahnen. Musikalische Elemente von Angelo Badalamenti, Beirut, Calexico und Ennio Morricone können in ihrer Musik gefunden werden, so dass deren Anhänger in Útidúr eine angemessenes musikalisches Äquivalent finden.

Gegründet von Gitarrist / Sänger Gunnar Örn und Keyboarderin Kristinn Roach begann Útidúr am laufenden Band facettenreiches Songwriting, das bald eine Kettenreaktion auslöste und das kleine Duett in eine zehnkopfstarke Band umwandelte. Zu der vollständigen Gruppe gehörten nun auch ein Kontrabass, ein Schlagzeug, eine Trompete, Violinen, eine zweite Gitarre und ein Akkordeon. Die gesamte Band hat ihr Handwerk bis zur Perfektion geschliffen und begann an verschiedenen Orten in der Innenstadt von Reykjavík im Spätsommer 2009 zu spielen.

Útidúrs Debütalbum 'This Mess We’ve Made' wurde in dem Tonstudio von Sigur Rós 'Sundlaugin' im Sommer 2010 aufgenommen. Das Album weist einen überwältigenden Sound auf, an dem über 20 Musiker beteiligt waren. Das Album vereint eine Mischung aus bipolarem Drama und eine in die Knie zwingende Abgeklärtheit, die zusätzlich in sensiblem Pop eingebettet sind.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls